HOME + COZUMEL INFO + TAUCHEN + WOHNEN + PREISE + GALLERIE + KOMMENTARE + LINKS + KONTAKT
Die Insel COZUMEL

Die Insel der Schwalben, Kultstätte der antiken Mayas, weltbekannt wegen ihrer kristallklaren Gewässer, des tropischen Klimas und der gemütlichen Lebensweise. Durch den internationalen Flughafen ist die Insel für Besucher aus aller Welt leicht erreichbar. Taucher und auch Menschen, die sich für die Kultur der Mayas interessieren werden sich an diesem einmaligen Ort wohl fühlen.

Mit einer Länge von 64 km und einer Breite von 16 km ist Cozumel die größte Insel Mexikos. Sie befindet sich in der Karibik, vor der Ostküste der Halbinsel Yucatán und ist 18 km von Playa del Carmen und 70 km von Cancún entfernt. Sie können mit dem Flugzeug auf dem inseleigenen internationalen Flughafen landen oder mit der Fähre ab Playa del Carmen (Dauer ca. 45 min.) anreisen. Die Hauptstadt San Miguel, mit ihren 75.000 Einwohnern, ist die einzige Stadt der Insel.

Um etwa 1000 nach Christus, während der postklassizistischen Mayaperiode, war Cozumel ein wichtiges religiöses und wirtschaftliches Zentrum. Die Insel liegt an der mesoamerikanischen Seeroute. Mit ihren großen seetüchtigen Kanus kamen die seefahrenden Putún-Maya nach Cozumel und brachten Federn und Jade aus Honduras, sowie Honig, Baumwolle und Salz aus Tulúm auf die Insel. Die Mayas unternahmen Pilgerfahrten zum Tempel der Mond- und Fruchtbarkeitsgöttin Ix Chel. Dieses Zeremonialzentrum bei San Gervasio ist das besterhaltenste der ehemals ca. 30 Maya-Stätten der Insel.

1565 hatte Cozumel weniger als 300 Einwohner: Mayas und Spanier. Bis zum Ende des 17.Jahrhunderts blieb sie fast ganz verlassen. Um diese Zeit herum wurde die Insel Stützpunkt und Versteck berüchtigter Piraten, wie Jean Lafitte und Henry Morgan, die den Großteil der noch auf der Insel lebenden Bewohner vernichteten. Aufgrund des Chicle-Vorkommens wurde die Insel zu Beginn des 20. Jahrhunderts erneut besiedelt. Dieser harzige Saft des Chicozapote-Baumes stellte die Basis für die boomende Kaugummiproduktion dar.

Während des 2. Weltkrieges errichteten die Amerikaner auf Cozumel einen Luftwaffenstützpunkt, wodurch die Wirtschaft der Insel rasch zu wachsen begann. Diese Militärbasis war jedoch nur provisorisch eingerichtet, so dass die Wirtschaft nach dem Weggang der Amerikaner zusammenbrach und nur ein paar Fischer auf der Insel blieben.

1954 erforschte Jacques Yves Cousteau die Riffe und enträtselte die Geheimnisse der Unterwasserwelt vor Cozumel. Innerhalb kurzer Zeit entwickelte sich die Insel zu einem populären Tourismus- und Tauchzentrum, welches Taucher aus aller Welt magisch anzieht.

Die Temperatur des kristallklaren Wassers liegt das ganze Jahr über zwischen 27 ºC und 31 ºC. Die Sichtweite beträgt meist über 50 Meter.

Neben dem endemischen Korallen-Krötenfisch (sanopus splendidus), den es nur hier in den Gewässern vor Cozumel gibt, ist die Unterwasserfauna reich an Fischen und Krustentieren: z.B. Barsche, Barrakudas, Falterfische, Papageienfische, Stachelrochen, Adlerrochen, Muränen, Tintenfische, Krebse und riesige Langusten. Bei fast allen Tauchgängen trifft man auf Meeresschildkröten. Das Paradies für Taucher!


Tagesausflüge

Das kristallklare Wasser, die Schönheit der Riffe und die Vielfalt tropischer Fische macht Cozumel zueinem Paradies für Taucher. Aber auch dem nichttauchenden Touristen hat die Insel mit ihren Maya-Ruinenstätten, traumhaften Stränden, Wäldern und Lagungen einiges zu bieten. Durch seine zentrale Lage ist Cozumel außerdem der ideale Ausgangspunkt für Ein- oder Mehrtagesausflüge auf das Festland.

TULUM UND COBA: 1 Tag

Tulúm ist die einzige Maya-Stadt, die direkt an der Küste liegt. Vom Haupttempel und zugleich höchsten Punkt aus, hat man einen traumhaften Blick auf das karibische Meer mit seinen weißen Sandbuchten. Sie folgen einfach der Mex 307 Richtung Süden, die sich entlang der Küste hinzieht, vorbei an wunderschönen einsamen Stränden. 45 km östlich von Tulúm befindet sich die im dichten Busch versteckte archäologische Stätte Cobá. Auf einsamen Wegen können sie in Ruhe die Pracht der Mayabauten genießen.

CANCUN: 1 Tag

Dieser vor 30 Jahren künstlich geschaffene Badeort bietet alles für den vergnügungshungrigen Reisenden: Golfplätze, Einkaufszentren, Läden mit Luxusgütern, Restaurants, Nachtclubs etc...

CHICHEN ITZA-UXMAL-KABAH-LABNA-SAYIL: 2 Tage

Der atemberaubenden Atmosphäre dieser fünf mächtigen Maya-Stätten kann sich kein Besucher entziehen. Sie sind das Highlight jeder Yucatán-Reise. Bei einem Halt in der Hauptstadt Yucatáns, Mérida, kann man in den geschäftigen Alltag einer mexikanischen Stadt eintauchen.

TIKAL IN GUATEMALA: 1 Tag

Dies ist Guatemalas bekannteste und besterhaltenste Maya-Stätte. Anreise mit dem Flugzeug von Cozumel Airport nach Flores und Weiterfahrt mit dem Bus bis Sta. Elena. Kurz vorher in Richtung Tikal umsteigen. Falls Sie einen dieser Ausflüge von Cozumel aus unternehmen möchten, helfen wir Ihnen gerne bei der Vorbereitung (Hotelbuchung, Flugzeug -oder Bustickets,etc.).


Praktische Informationen für Ihren Aufenthalt

Die Währung: Landeswährung ist der Peso. Sein Wechselkurs ist variabel, wobei als Richtwert ungefähr 10 Peso einem US-Dollar entsprechen. Der Dollar wird als Zahlungsmittel und auch in Form von Reiseschecks überall akzeptiert. Es ist für Touristen jedoch ratsam, über Kleingeld in Peso und Dollar zu verfügen, denn man gibt hier nicht gerne Wechselgeld heraus, besonders die Taxifahrer. Im Zenturm der Stadt befinden sich eine Vielzahl von Wechselstuben. Ein Vergleich lohnt sich! Verhandeln Sie den Kurs, wenn Sie eine größere Summe tauschen wollen. Es empfiehlt sich nicht, Geld in Hotels zu wechseln, da deren Kurse unter denen der Wechselstuben liegen.

Trinkgelder: Es ist landesüblich, dass das Trinkgeld nicht in der Rechnungssumme enthalten ist. Verwechseln Sie dies nicht mit der auf Ihrer Rechnung ausgewiesenen 10-prozentigen Steuer (Kürzel IVA). Eine Aufmerksamkeit in Höhe von 10% bis 15% des Rechnungsbetrages ist angemessen.

Sie sollten Trinkgeld in Cafés und Restaurants geben, ebenso dem Zimmermädchen. Denken Sie auch an die Bootscrew (Kapitäne und Matrosen), die Tauchlehrer und an denjenigen, der Tag für Tag ein Auge auf Ihre Ausrüstung hat. Sie können das Trinkgeld am letzten Tauchtag beim Tauchlehrer, Kapitän oder im Tauchzentrum hinterlassen. Es wird dann gerecht unter allen Beteiligten aufgeteilt. Für dieses Zeichen Ihrer Zufriedenheit bedanken wir uns im Voraus im Nahmen des Personals.

Flughafengebühren: Diese müssen Sie bei Ihrer Abreise aus Mexiko am Flughafen entrichten, sofern sie nicht bereits in Ihrem Ticketpreis enthalten sind (ist oftmals bei Charterflügen der Fall). Die sog. TUA beläuft sich auf 17 USD, zahlbar in Peso oder Dollar.

Zeitunterschied: Der Zeitunterschied zwischen Mexiko und Deutschland (MEZ) beträgt minus 7 Stunden (nordwestliches Mexiko –8 Std., Baja California Norte –9 Std.). Von Anfang April bis Ende Oktober gilt die mexikanische Sommerzeit, sodass die Zeitabstände immer gleich bleiben.

Das Klima: Es herrscht ein tropisches Klima mit Temperaturen zwischen 25° C und 35° C. Die Temperatur des Wassers liegt zwischen 25° C und 31° C.

Stromspannung: Die Stromspannung in Mexiko beträgt 110 V, die Stromanschlüsse entsprechen der US-Norm. Im Tauchzentrum gibt es 220 V und europäische Stromanschlüsse. Sie können dort Ihre Batterien, Lampen, etc. aufladen. Übergeben Sie die aufzuladenden Geräte Ihrem Guide und Sie erhalten sie am nächsten Morgen an Bord aufgeladen zurück. Vergessen Sie nicht, uns auch Ihr Ladegerät mitzugeben und denken Sie bitte mit daran, dieses wieder zurück zu erhalten.

Gesundheit: Trinken Sie kein Leitungswasser! Putzen Sie auch Ihre Zähne nicht mit Leitungswasser sondern dem überall erhältlichen “agua purificada”. Nur im Hotel Fiesta Americana ist das Leitungswasser trinkbar. Essen Sie kein rohes Gemüse und kaufen Sie schälbares Obst.

Medizinische Versorgung: Im Fall eines gesundheitlichen Problems können Sie sich an die Ärzte der Druckkammer in der “Buceo Medico Mexicano”-Klinik Calle 5, Tel.: 8721430 wenden. Bei Bedarf werden Sie von einem AQUAMARINAS Mitarbeiter als Übersetzer begleitet.

Es gibt dort auch englisch sprechende Ärzte.

Apotheken: In der Stadt gibt es viele Apotheken. Einer der besten ist DORI in der Rosada Street, nahe dem Markt.

Gerne helfen wir Ihnen auch bei Fragen zu folgenden Angelegenheiten:

- Restaurantadressen entsprechend Ihrer Vorlieben und Ihres Budgets
- Organisation von Nachttauchgängen und Tauchgängen in den Cenoten
- TEK-Diving
- Organisation von Ausflügen rund um die Insel oder auf das Festland
- Fragen zu Cozumel und Mexiko
- Professionelle Unterwasservideos

Egal, welche Fragen oder Probleme Sie auch haben, wenden Sie sich an uns. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Anreise: Sie können mit dem Flugzeug auf dem internationalen Flughafen von Cozumel landen, oder Sie landen in Cancun und fahren dann mit dem Bus oder Taxi nach Playa del Carmen, wo Sie die Fähre nach Cozumel nehmen müssen (Dauer ca. 45 min.). Die Hauptstadt San Miguel mit ihren 75.000 Einwohnern ist die einzige Stadt der Insel.

Banken: Im Gegensatz zu den durchgehend geöffneten Wechselstuben haben die Banken nur von 09.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. An Sonn- und Feiertagen ist geschlossen.

Kreditkarten: Master Card und Visa Card werden überall akzeptiert (8% bis 10% Kommission), wohingegen American Express- Karten nicht immer angenommen werden. Im Foyer der Banken befindet sich in der Regel ein durchgehend zugänglicher Geldautomat, an dem Sie mit Ihrer Kreditkarte unter Eingabe Ihrer Geheimzahl Bargeld abheben können. AQUAMARINAS nimmt keine bargeldlosen Zahlungsmittel an!

Fax und Telefon: Verbindungen nach Europa sind sehr teuer. In Hotels ist dieser Service überteuert. Am besten telefoniert oder faxt man von extra dafür eingerichteten Calling Stations aus.

In diesen Läden wird die Verbindung meist durch einen Angestellten hergestellt, dem Sie vorab die gewünschte Rufnummer mit allen notwendigen Vorwahlen nennen.

Um selbst die Verbindung herzustellen, müssen sie “00” wählen und dann die Landesvorwahl (49 = Deutschland, 33 = Frankreich, 41 = Schweiz, 32 = Belgien, 34 = Spanien, etc....). Anschließendmüssen Sie Ihre Ortsvorwahl (ohne die “0”) plus der gewünschten Teilnehmernummer wählen.

In die USA und Kanada wählen Sie 00 + Ortsvorwahl + Nummer. Für inländische long-distance-calls wählen Sie 01 + Ortsvorwahl (987 = Cozumel) + Teilnehmernummer. Der internationale Operator hat die Vorwahl 09, ebenso wie Collect-calls.

Sprache: Man spricht spanisch, doch die meisten in der Tourismusbranche tätigen Mexikaner sprechen auch englisch.

Taxis: Die Sammeltaxis am Flughafen haben das Monopol, die Touristen vom Flughafen zu ihren Hotels zu bringen. Die städtischen Taxis sind weiß mit einem roten Streifen.

In den Taxis finden sich keine Taxameter, aber es gibt feste Preise, die Sie jederzeit einsehen können. Am besten, Sie machen den Preis mit dem Fahrer vor Antritt der Fahrt aus.

Die genannten Preise beziehen sich immer auf den Transport von zwei Personen. Für jede weitere Person muss extra bezahlt werden, ebenso für das Gepäck. Taxis gibt es in jeder Straße und bei jedem Hotel.

Die Taxivereinigung verbietet Privatpersonen den Transport von Touristen. Die Einhaltung dieser Regel wird streng verfolgt und Zuwiderhandlung hoch bestraft. Das ist auch der Grund, warum Sie nicht per Autostopp auf der Insel herumfahren können und AQUAMARINAS Sie nicht im firmeneigenen Fahrzeug transportieren darf. Rufnummern für Taxis: 8720041, 8720236, 8725770

Nützliche Telefonnummern: Ambulanz 8720639, Rotes Kreuz 8721058, Polizei 8720092, Feuerwehr 8720800, medizinischer 24 Notdienst 8720912, Klinik Buceo Medico Mexicano 8721430